Die Autorin

Warum um Himmels Willen noch ein Blog? Gibt es nicht schon viel zu viele? Nun, als very much native-non-digital bin ich die Erste die sagt, klar, gibt es. Aber es ist eine wunderbare Bühne für Menschen wie mich, die gern mal was schreiben. Selbst kurze Notizen an meine Kinder haben eine gewisse Länge da ich es nicht fertigbringe, Worte einfach abzukürzen. Nicht mal beim SMS schreiben oder Appen! Es tut mir körperlich weh, bzw. statt beziehungsweise zu schreiben. Echt. Im Laufe der Zeit habe ich alle möglichen Dinge verfasst und bevor ich mit diesem Blog anfing, sind die meisten meiner Geschreibsel irgendwann irgendwie im Papierkorb gelandet.

Der Prototyp von Zeilenglück hieß anders und war praktisch niemandem zugänglich. Inzwischen gibt es aber Postkarten mit therapeutischen Geschichten                    (therapärchen Cards), ein Buch mit dem schönen Titel „Wie das Krokodil zum Fliegen kam“ und viel positives Feedback.

Was es nicht gibt, ist einen einsehbaren Grund für diesen Blog hier, außer, dass es mir Spaß macht, ihn unregelmäßig zu „beschreiben“ und Ihnen, geneigter Leser, vielleicht auch ein wenig Vergnügen beim Lesen bereitet.

Wenn ich nicht schreibe, arbeite ich als hypnosystemische Heilpraktikerin in meiner Praxis mentalpotential, bereite Vorträge und Seminare vor, fahre als „Coach´n Coffee“ als Edutainer auf der AIDA, kümmere mich um meine zwei Kinder (mehr, als denen lieb ist!), spiele den Türöffner für unsere Katze und lese, reise, rede….

Noch Fragen? Dann einfach eine Mail schicken, oder einen Kommentar abgeben. Ich freue mich über jedes Feedback.

Fröhlichst, Katharina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *